Blick auf Schloss Stolzenfels - © Ulrich Pfeuffer / GDKE Rheinland-Pfalz

Blick auf Schloss Stolzenfels - © Ulrich Pfeuffer / GDKE Rheinland-Pfalz

Blick auf Schloss Stolzenfels - © Ulrich Pfeuffer / GDKE Rheinland-Pfalz

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung wechseln berufspraktische Ausbildungsabschnitte mit fachtheoretischem Unterricht an der Zentralen Verwaltungsschule (ZVS) in Mayen ab. In den berufspraktischen Ausbildungszeiten hast Du die Möglichkeit, das im Unterricht an der Fachschule Erlernte bereits während der Ausbildung unmittelbar an realen Vorgängen anzuwenden. Theorie und Praxis werden auf diese Weise sinnvoll verknüpft und die Unterrichtszeiten durch praktische Arbeit aufgelockert.

Du wirst die Tätigkeiten von Mitarbeitern in verschiedenen Fachbereichen kennen lernen. Bewährte Ausbilder freuen sich darauf, Dir die Kenntnisse und rechtlichen Bestimmungen des jeweiligen Fachgebietes zu vermitteln und Dich in die Arbeitsabläufe mit einzubeziehen.

  
AUSBILDUNGSVERLAUF
Theoretischer Teil
Der Einführungs-, Haupt- und der Abschlusslehrgang sowie die schriftliche und mündliche Prüfung erfolgen an der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz in Mayen (Dauer: insgesamt 8 Monate)
Unterrichtsfächer
u. a.
  • Allgem. Verwaltungsrecht
  • Öffentliches Dienstrecht
  • Baurecht
  • Privatrecht
  • Öffentliches Finanzwesen
  • Verwaltungsbetriebslehre
Praktischer Teil
Die praktische Ausbildung erfolgt vorwiegend beim Landesamt für Finanzen und der Struktur- und Genehmigungsdirketion Nord in Koblenz sowie im Rahmen von Gastausbildungen bei einer Kreis-, Stadt- oder Verbandsgemeindeverwaltung. So hast Du die Möglichkeit, bereits während der Ausbildung erste Berufserfahrungen auch bei anderen Behörden zu sammeln. (Dauer: ingesamt 16 Monate)