Deutsches Eck - © Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Deutsches Eck - © Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Deutsches Eck - © Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Wir über uns

Dem Landesamt für Finanzen (LfF) obliegt die Zahlbarmachung von Bezügen sowie Zuschüssen zu Krankheitskosten (Beihilfe) und Kindergeld der Beamten, Arbeitnehmer und Versorgungsempfänger des Landes Rheinland Pfalz.
Das LfF hat darüber hinaus für zahlreiche staatsnahe Institutionen die Lohnzahlung übernommen.
 
Das LfF zählt mit seinen über 650 Mitarbeitern zu den größten "Lohnbüros" des Landes Rheinland-Pfalz. Es betreut rund 180.000 Bedienstete des Landes.

Das LfF ist zuständig für: 

  • Richter, Beamte und Beschäftigte des Landes Rheinland-Pfalz
  • Versorgungsempfänger (einschl. Ruhelöhner) des Landes Rheinland-Pfalz
  • die Reisekostenabrechnung sowie die Abrechnung von Trennungsgeld und Umzugskosten für nahezu die gesamte Landesverwaltung

Es verwaltet ein Gesamtausgabevolumen in Höhe von ca 5,30 Mrd. Euro.
Das entspricht  rund 40% des Landeshaushaltes.

In den Zuständigkeitsbereich des LfF gehören daneben die Aufgaben

  • der Landesfamilienkasse
  • der Bescheinigende Stelle, die für die EU unter Berücksichtigung der bestehenden Verwaltungs- und Kontrollsysteme die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der Rechnungen der zugelassenen Zahlstelle bescheinigt,
  • des IPEMA®-Service-Centers, das die Sicherung und Weiterentwicklung des einheitlichen und integrierten Personalmanagement- und Bezügeabrechnungssystems für das Land Rheinland-Pfalz gewährleistet.

Die Aufgaben des Amts für Wiedergutmachung fallen ebenfalls in den Zuständigkeitsbereich des Landesamtes für Finanzen.